weiter zurück

Reihe: Unerwünschte Bücher zum Faschismus Nr. 7

Arnold Sherman

Die Zerschlagung Jugoslawiens

Bürgerkrieg und ausländische Intervention

Arnold Sherman - Die Zerschlagung Jugoslawiens Über den Autor

Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Peter Priskil

284 S., 40 Abb., 2 Übersichtskarten mit Personen­verzeichnis
EUR 16,-
ISBN: 978-3-89484-802-6
(ISBN-10: 3-89484-802-2)
Erschienen 1994

Vergriffen


Arnold Sherman, international renommierter Publizist, Schriftsteller und Träger des israelischen Haifa-Literaturpreises, analysiert in diesem Buch die Hintergründe und Ursachen der Zerschlagung Jugoslawiens. In seinen Recherchen vor Ort entlarvt er das Medienstakkato vom "chauvinistischen aggressiven Serbien" als westliche Kriegspropaganda, die sich der dreistesten Lügen und Hetzschablonen bedient, um ein unbeugsames Volk unter das Joch von Washingtons "neuer Weltordnung" zu zwingen. Insbesondere enthüllt er die Rädelsführerschaft Deutschlands bei der Zerstückelung des Balkanstaates; was dem Kriegsverlierer Hitler nicht gelang, besorgte nun die Achse Bonn-Vatikan: die 'Endlösung' der Jugoslawienfrage und die Ghettoisierung Serbiens unter dem Siegel der Vereinten Nationen. Das Buch wird den bezahlten Lügnern in den Redaktionsstuben und grünen Interventions"pazifisten" nicht gefallen. Dafür enthält es die Wahrheit.


Wie wenig es den bezahlten Lügnern in den Redaktionsstuben gefällt, zeigt folgende Rezension:

"Es gibt Bücher, nach deren Lektüre man mit einiger Berechtigung darüber sinnieren mag, ob es nicht besser wäre, sie schleunigst dem Papierkorb zu überantworten ... Warum also doch eine kritische Auseinandersetzung? Die Antwort auf diese Frage hat weniger mit dem Buch selbst als vielmehr mit dem Umstand zu tun, daß die darin geäußerten Ansichten in bestimmten Kreisen, die sich als 'links' und 'antifaschistisch' verstehen, große Resonanz zu finden scheint. ... Die Schuldigen für den blutigen Krieg im früheren Jugoslawien sind die faschistischen Deutschen, der Vatikan, also: die katholische Weltverschwörung sowie - wie sollte es auch anders sein - der US-Imperialismus. ... die Wirklichkeit ist weit komplizierter ..." usw. usf.
Stuttgarter Zeitung


Im Ausland sieht man die Dinge ein wenig anders. Im folgenden einige Stimmen zur englischen Ausgabe des Buches:

"... ist das 28. Buch des Autors und ein Muß für alle am Balkan Interessierten."
Athens News

"Selten war eine politische Untersuchung so bewegend und einfühlsam geschrieben. Sherman läßt die Fakten für sich sprechen und stellt sie in seinem Buch kunstvoll zusammen."
Ethnos (Volk)

"'Perfidy in the Balkans' ist der Verzweiflungsschrei eines Autors, der quälende Fragen aufwirft ..."
Eleftherous (Die Freiheit)

"Sherman skizziert die schreckliche Wirklichkeit des Martyriums der Südslawen, die, von Todfeinden umgeben, um ihr Überleben kämpfen."
Telebibliorasi (Neueste Bücherschau)

"Für den am Balkan und der Gerechtigkeit Interessierten ist dieses Buch ein Dokument von unschätzbarem Wert."
Biblioemboriki (Der Buchhandel)




AHRIMAN-Verlag GmbH
Postfach 6569, D-79041 Freiburg
Stübeweg 60, D-79108 Freiburg
Telefon +49-(0)761-502303
Telefax +49-(0)761-502247
Impressum
AGBs