weiter zurück

Reihe: Umbrae Poetarum Nr. 2

Paul Verlaine

Meine Gefängnisse

und

Meine Erinnerungen an die Commune

Paul Verlaine - Meine Gefängnisse

Aus dem Französischen übertragen von Peter Priskil





Peter Priskil

Paul Verlaine – der »verruchte Dichter«

Über den Autor

kartoniert, 208 S., 9 Abb.
Format 20 x 26 cm
EUR 24,80
ISBN: 978-3-89484-901-6


Um zu bestellen, klicken Sie hier
Die Versandkosten stehen hier


Der französische Dichter Paul Verlaine (1844–1896) tritt dem Betrachter als merkwürdig zerrissene und vielschichtige Persönlichkeit entgegen: als feinsinniger Poet und alkoholsüchtiger Gewaltmensch, als Anhänger der Pariser Commune und zeitweise glühender Katholik, als Bürger und Vagabund, Ehemann und Homosexueller, Melancholiker und Sarkast. Leitlinie seines künstlerischen Schaffens wie seines gesamten Lebens war, wie Peter Priskil in seiner Studie darlegt, der Kampf um die Wahrung seiner Identität: die Anpassungsverweigerung. Die Antwort der Gesellschaft bestand in der Gewalt als ultima ratio der Willensbrechung – eben jene Gefängnisse, in denen der Dichter schmachtete und von deren Schrecken er erzählt.


Inhalt

  • Paul Verlaine
    • Meine Gefängnisse
    • Meine Erinnerungen an die Commune
    • Zu den Texten
  • Peter Priskil
    • Paul Verlaine – der »verruchte« Dichter
      – Ungereimtes
      – Die frühen Jahre
      – Die Commune
      – Die Affäre Rimbaud
      – Dichter-Clochard und später Ruhm
      Pour Paul Verlaine
    • Literatur




AHRIMAN-Verlag GmbH
Postfach 6569, D-79041 Freiburg
Stübeweg 60, D-79108 Freiburg
Telefon +49-(0)761-502303
Telefax +49-(0)761-502247
Impressum
AGBs